Erfahrungsbericht einer Ehemaligen aus der Kinderklinik in Gelsenkirchen

Hier finden sich verschiedene anonymisierte Erfahrungsberichte von Eltern, die mit ihren Kindern in der Klinik waren und von sich und ihrem Leidensweg berichten. Ziel ist es Aufklärung zu leisen, Eltern zu stärken und zu bestärken, dass es nicht nur "trennende Maßnahmen" geben muss, wenn das Familien- und Beziehungsgefüge in eine Schieflage geraten ist sondern auch ganz viele Möglichkeiten, die die (Ver-)Bindung und die konstruktive Beziehung in den Mittelpunkt stellen.

Bindungs- und Beziehungsorientierte Hilfe, Begleitung und Beratung finden betroffene Eltern hier 

ERFAHRUNGSBERICHT einer ehemaligen Krankenpflegeschülerin  in der Gelsenkirchener Kinderklinik

ERFAHRUNGSBERICHT EINER ehemaligen KRANKENPFLEGESCHÜLERIN der Kinderklinik Gelsenkirchen

Eine Krankenpflegeschülerin, die Kinderklinik Gelsenkirchen tätig war, erinnert sich:

„Ich hatte dort für ein paar Wochen einen Einsatz in der Ausbildung. Ich habe mich anschließend nur noch aufgeregt über dieses wahnsinnige Konzept. Ich sollte ein Kleinkind, ohne etwas zu sagen, immer wieder in sein Bettchen stecken. Ich durfte mit dem Kind nicht kommunizieren, ich durfte ihm noch nicht mal ins Gesicht sehen! Ich hab das zweimal gemacht, danach habe ich denen den Vogel gezeigt. Ist nicht meine Art so mit Kindern umzugehen! Ich habe ein sehr, sehr strenges Konzept erlebt. Die Eltern lernen dort, wie sie ihre Kinder nach diesem Konzept erziehen sollen. Ich finde aber, dass man Kinder individuell betrachten sollte und ein Konzept nicht auf alle zutrifft.

 

In die Mäuseburg bin ich damals nie rein gegangen. Ich war damit überfordert, weil ich mich mit Kindern nicht auskannte. Ich war aber in dem Zimmer mit den großen Kindern. Ich habe dann angefangen mit den Kindern zu spielen, das hat sonst niemand gemacht. Ich hatte auch den Eindruck, dass das nicht so gerne gesehen wurde. Als ich einmal mit einem etwa fünfjährigen Jungen ein Brettspiel gespielt habe und wir uns dabei selbst Regeln ausdachten, wurde ich von der anwesenden Erzieherin angefahren, dass das nicht geht und nach Regeln gespielt wird. Alles musste streng nach Regel gehen. Zucht und Ordnung und es wird gegessen was auf den Tisch kommt... Da kann ich mich noch dran erinnern.

In der Mäuseburg habe ich, wenn ich so überlege, wirklich ziemlich oft weinende Kinder gehört... Wenn ich heute so drüber nachdenke... Zehn Jahre später, wo ich selbst Mutter bin, hätte ich denen was anderes erzählt!

Die Pflegekräfte habe ich als eingeschworen und mir gegenüber als ausgrenzend erlebt. Auch in dieser Hinsicht ein sehr unangenehmer Einsatz. 

Ich hab damals mit ein paar Mitschülerinnen in der Schule drüber gesprochen, die auch auf dieser Station waren. Die fanden das auch schlimm, wie da mit den Kindern umgegangen wird und einige hatten sich auch beschwert. Passiert ist wohl nichts.“

Dieser Bericht ist mit Genehmigung der Betreiber der fb-Seite: "Elternschule - Informationen rund um den Film und die gezeigte Klinik" und der betreffenden Eltern zur Veröffentlichung freigegeben. 

Bindungs- und Beziehungsorientierte Hilfe, Begleitung und Beratung finden betroffene Eltern hier 

Sofortkontakt möglich!

Ein Gespräch noch am heutigen Tag über die Videosprechstunde buchen. AUCH an Randzeiten, Feiertagen & Wochenenden:

sollte kein Termin umgehend verfügbar sein, schreiben Sie uns eine Mail an praxis@katiasaalfrank.de unter dem Stichwort "Sofortkontakt" und geben Sie den Zeitraum an, in dem Sie umgehend ein Gespräch einrichten können ODER:

Schauen Sie bitte in den Online-Kalender und buchen Sie bei Bedarf zeitnah eine Stunde in der Berliner Praxis oder Online:

Kontakt telefonisch:

 

+49 - 1775250529 

schriftliche Terminvereinbarung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Aktuelle Termine:

Die DAK präsentiert: Katia Saalfrank exklusiv mit ihrem Vortrag "Kindheit ohne Strafen" Der Eintritt ist FREI

Termine:

27.03.2019, Eberswalde √

02.04.2019, Darmstadt √

29.04.2019, Korbach √

06.05.2019, Landau √

07.05.2019, Leer √

22.05.2019, Bielefeld √

23.05.2019, Hamm √

03.06.2019, München √

04.06.2019, Stuttgart √

20.06.2019, Berlin √

- Sommerpause - 


04.09.2019, Hildesheim
09.09.2019, Anklam
19.09.2019, Vallendar
26.09.2019, Jena
01.10.2019, Flensburg
08.10.2019, Zwickau
24.10.2019, Saarbrücken

Anmeldung nur über DAK

Zum Anmelden bitte auf die jeweilige Stadt klicken und sich über den Link anmelden!

Hier sind alle Veranstaltungen im Überblick 

Literatur aktuell

Das neue Buch von Katia Saalfrank

Alltag mit Kindern

Jetzt als Begleitliteratur zu den Coachingkarten (s. unten!) bestellen!

Begleitung für Eltern in ihrem Alltag mit Kindern

werde JETZT Mitglied

FamWe KinderBesserVerstehen

Aus- und Weiterbildung

für Einsteiger Eltern & Fachleute

Modul 1, 2 & 3 online

für diejenigen, die bereits Praxis in der Familienarbeit haben (auch KBV-Kursleiter):

Pädagogisches Material

im Shop bestellen